Historie

Logo Radio schäferDas Unternehmen "Schäfer Hörgeräte" kann auf eine lange und bewegte Geschichte zurückblicken: Im Jahre 1948 von Walter Schäfer als Radio Schäfer gegründet, wurde bereits 1966 eine Hörgeräteabteilung eingerichtet, die 1984 als eigenständige Abteilung in die Wilhelmstraße 20 in Hachenburg einzog.


Entwicklung und Wachstum

Es folgten Filialgründungen in Rennerod (1990), in Herborn und Dillenburg (beide 1993) und eine vierte Filiale in Haiger (1994). Nach dem Verkauf der Filialen in Hessen wurde 1996 eine Niederlassung in Altenkirchen errichtet. Ein Jahr später, 1997, wurde die Tochtergesellschaft BALTICTRONS in Riga, Lettland, konstituiert. Aufgrund der wirtschaftlichen Lage in Lettland und der Weltwirtschaftskrise wurde die Tochtergesellschaft nach 12 Jahren aufgelöst. Im Jahre 2002 wurde schließlich eine weitere Dépendance in Bad Marienberg und 2008 eine Filiale in Herdorf eröffnet. Mit der Eröffnung einer Filiale in Horhausen wurde das Einzugsgebiet in 2014 nochmals erweitert, 2016 wurden mit den Filialen in Dierdorf und Asbach zwei weitere Fachgeschäfte eröffnet.

Seit dem Jahr 2004 ist die Zentrale in den neuen Geschäftsräumen am Johann-August-Ring in Hachenburg zu finden. Das 500 Jahre alte Gebäude wurde von Kern auf saniert und bietet neben einer Ladenfläche von 100 m² zwei Anpasskabinen, eine Werkstatt, das Zentrallabor und einen Schulungsraum.


Heute

Insgesamt bemühen sich 16 Mitarbeiter in nunmehr acht Fachgeschäften um die Kunden, darunter zwei Hörakustikermeister/innen, drei technische Betriebsleiter (Ausnahmebewilligung der HwK), drei Hörakustiker/innen, zwei Hörberaterinnen, vier Auszubildende, ein Laborleiter und eine Serviceberaterin.

Die Fachgeschäfte von Schäfer Hörgeräte wurden nach § 126 Abs. 1 Satz 2 SGB V präqualifiziert und somit wurde bescheingt, dass u. a. eine zweckmäßige und funktionsgerechte Anpassung der Hilfsmittel erfüllt wird.

8x im Westerwald - Unsere Hörläden: